Obiekt

Tytuł: Wśród uczniowskich i studenckich walet (z osiemnastowiecznej gdańskiej poezji okolicznościowej))

Twórca:

Kotarski, Edmund

Data wydania/powstania:

1997

Typ zasobu:

Tekst

Inny tytuł:

Napis, Seria III (1997)

Wydawca:

Wydawnictwo DiG

Miejsce wydania:

Warszawa

Opis:

24 cm ; Tekst pol.

Typ obiektu:

Czasopismo/Artykuł

Bibliografia:

1. Abschieds-Ode denen [...] Herren Herrn Johann Carl Davidson, der Gottesgelahrtheit Beflissenen, Herrn Johann Nathanael Schultz, Beyder Rechte Beflissenen, und Herrn Christian Gottlieb Sartorius, Beyder Rechte Beflissenen, bey Ihrer Abreise im Wonnemonat 1756 aus Danzig nach Leipzig zum Zeichen ihrer unveränderlichen Freundschaft gewidmet von nachstehenden Freunden, Danzig [1756].
2. Abschiedsgedicht dem Hochedlen und Wohlgelahrten Herrn Gabriel Joachim Weickhmann vornehmen Patricius aus Danzig bey Seiner Abreise aus Wittenberg gewidmet von einigen aufrichtigen Freunden [...] den 15 Januar 1759, Wittenberg [1759].
3. Almanach der Freundschaft für das Jahr 1796. Bey Walter, Braunschweig, Payne und Erdmann. Unserm allgemein geliebten Freunde, Herrn C[arl] F[riedrich] B[enedict] Cosak, d. G. G. B., bei Seiner Abreise im Weinmonat auf die Uninersität Halle gewidmet von Innenbenannten, Danzig [1795].
4. Als der [...] Herr Johann Gottfried Barendt, der Arzeney-Wissenschaft eifrigst Beflissener im Jahr 1749 den 9ten des April Monats von Danzig nach Jena zu Fortsetzung Seiner gelehrten Bemühungen abreisete begleiteten Denselben mit diesem Gedichte folgende Freunde..., Danzig [1749].
5. Als der [...] Herr Frantz Jacob Schalck um seine Erkänntnis in der Gottesgelahrheit und Weltweisheit zu vergrössern im Herbstmonat des 1757sten Jahres nach Rostock verreiste, bezeigten bey seiner Abreise ihre Freundschaft Innengenatinte, Danzig [1757].
6. Als der [...] Herr Martin Gottlieb Pauli, Beyder Rechte Doctor und ordentlicher Lehrer der Rechte und der Geschichte, wie auch Inspector unsers hiesigen akademischen Gymnasiums im Augustmonat des 1763sten Jahres von Danzig seine Reise auf die hohe Schule nach Wittenberg, den öffentlichen Lehrstul zu besteigen, antrat widmeten diese Zeilen zum Zeichen der Hochachtung und Ehfurcht sämmtliche allhier Studirende, Danzig [1763].
7. Als der (Tit.) Herr Anthon Heinrich Kemna, der Rechten Beflissener seine bishero rühmlich geführte Studia fortzusetzen im Jahr 1741 im Monat Julius von Danzig nach Hohen Schulen abreisete begleiteten Denselben mit einem wohlgemeinten Wunsche innenbenannte treue Freunde, Dantzig [1741].
8. Als der (Tit.) Herr David Ludwig de la Motte, der Gottesgelahrtheit Beflissener, sein allhier bishero rühmlichst geführtes Studiren fortzusetzen, im Jahr 1741 im Monat August von Danzig nach Hohe Schulen verreiste, wolten Ihn mit wohlgemeinten Wünschen begleiten, innenbenannte treue Freunde, Danzig [1741].
9. Als der (Tit.) Herr Johann Conrad Eichhorn der Gottes-Gelahrtheit Befliessener sein alhier rühmlichst geführtes Studiren fortzusetzen im Jahr 1741 den 29 Julius von Danzig nach Sächsischen hohen Schulen abreisete begleiteten Denselben mit einigen aufrichtigen Wünschen innenbenannte Freunde, Danzig [1741].
10. Als der (Tit.) Herr Paul Gotthard Mampe der Gottesgelahrtheit Beflissener sein alhier rühmlichst geführtes Studiren fortzusetzen im Jahr 1741 von Danzig nach Sächsischen hohen Schulen abreisete begleiteten Denselben mit einigen aufrichtigen Wünshcen innenbenannte Freunde, Danzig [1741].
11. Als der Wohl-Edle und Wohl-Gelahrte Herr Nathanael Gottlieb Suter der Gottesgelahrtheit Beflissener 1740 den 21. Julii von hier nach Sächsischen hohen Schulen verreisete wolten Ihm mit diesen wenigen Zeilen begleiten innen benannte Freunde, Danzig [1740].
12. Als der Wol-Ehrenveste, berühmte und Kunstefahrne Herr Thomas Johann Schreiber, eines Hochedlen und Hochweisen Raths und des weitberühmten Gymnasii zu Danzig wolangesehener Buchdrucker Seinen würdigen Sohn, den Wolgelahrten und Kunstgeübten Herrn Carl Ludwig Schreiber am 25sten des Heumonats 1748 zum Mitgliede einer Kunsterfahrnen Gesellschaft derer Buchdrucker erklärete wolte hiemit seine Ergebenheit bezeigen ein verbundenster Diener, Danzig [1748].
13. Als der Wohlädle und Wohlgelahrte Herr Johann Reinhold Hintz der Weltweisheit und Rechtsgelehrsamkeit Beflissner sein rühmlichst geführtes Studiren fortzusetzen im Monat September 1740 von hier nach Königsberg abgieng begleiten Denselben mitfolgenden Zeilen innen benannte Freunde, Danzig [1740].
14. Als der Wohlädle und Wohlgelahrte Herr Thomas Aegidius Hoppe der Rechten und Weltweisheit eifrigst Beflissener sein rühmlich geführtes Studiren weiter fort zu setzen von hier nach Sächsischen Hohenschulen ging begleiteten Denselben mit folgenden Wünschen innenbenatinte Freunde, Danzig [1741].
15. Als der Wohledle and Wohlgelahrte Herr Herr Christoph Johann Tannenberg aus Danzig der H. Gottesgelahrheit würdiger Candidat und der Weltweisheit rühmlichst Beflissener nach wohlgeendeten Academischen Jahren seine Reise nach Hause antrat begleiteten Denselben mit folgendem Gedichte nachstehende Landsleute und Freunde [...]. Im Jahr 1747 im April, Jena [1747].
16. Als der Wolgelehrte und Kunstetfahrne Herr Carl Ludwig Schreiber den 16ten des Augustmonats in die öberste Classe eines weitberühmten Gymnasii in Danzig versetzet wurde: auch den 25sten desselben Monats das gewöhnliche Postulat in Seines Herrn Vaters Buchdruckerey verschenkte; statteten Demselben in nachfolgendem Gedichte ihren aufrichtigen Glückwunsch ab die in der Schreiberischen Kunststätte gegenwärtig befindlichen Glieder, [Danzig 1748].
17. Als die [...] Herren Herr Abraham Wolters und Herr Johann Heinrich Martens, Beyder Rechten und der schönen Wissenschaften bisher eifrigst Beflissene zu Fortsetzung Ihrer gelehrten Bemühungen von hier nach Göttingen abreiseten begleiteten Selbige mit aufrichtigen Wünschen innen benannte Freunde. Danzig, den 11 April 1752, Danzig [1752].
18. Als die [...] Herren Herr Johann Gottfried Falck und Herr Georg Ernst Remus der Arzeney-Wissenschaft eifrigst Beflissene Ihr bishero rümlich gefürtes Studiren fortzusetzen von Danzig nach der hohen Schule zu Göttingen abreiseten begleiteten Dieselbe mit einigen Wünschen innen benannte Freunde. Danzig, den 23 August 1747, Danzig [1747].
19. Als die Herren [...] Herr Joh. Christoph Jänichen, Herr Johann Daniel Reimann, Herr Johann Jacob Haselau, Herr Daniel Gotfried Hündeberg, der Gottesgelahrtheit, und Herr Daniel Aegidius Unselt, der Rechtsgelahrtheit eifrigst Beflissene, zur Fortsetznng Ihrer hieselbst mit vielen Beyfall angefangenen gelehrten Bemühungen nach hohen Schulen abreiseten, wollten sich dem immerwährenden Andenken dieser so zärtlich geliebten Freunde durch diese Abschiedszeilen empfelen Innenbenannte, Danzig [1756].
20. Als die Herren Michael Wunsch, der Gottesgelahrtheit, Johann David Hanke, der Rechtsgelahrtheit, Michael Wittwerck, der Arzeneykunst, und Daniel Hermann Richter, der Gottesgelahrtheit Beflissene Ihre bishero in Danzig rühmlich geführte Studia weiterfortzusetzen sich im Jahr 1742 den 3 September nach Sächsischen hohen Schulen begaben begleiteten Dieselben mit folgenden wohlgemeinten Glückwünschen innen benannte treue Freunde, Danzig [1742].
21. Als die Wohlädle und Wohlgelahrte Herren, Herr Philip Silvester Lürsenius der Arzeney-Wissenschafft Beflissener nach Leyden und der Wohlgebohrne Herr Carl Joachim von Behr der Rechts-Gelehrsamkeit Beflissener nach Rostock zu Fortsetzung ihrer gelehrten Bemühungen im Jahr 1748 am 14ten des Augustmonats von Danzig abreiseten, begleiteten Dieselbe mit folgenden Wünschen die in diesen Blättern benannte Freunde, Danzig [1748].
22. Als die Wohlädlen und Wohlgelahrten Herrn Carl Hanmann und Benjamin Groddeck der Gottesgelahrtheit Beflissene Ihre bisher rühmlichstgeführte Studia fortzusetzen im Jahr 1741 den 30Jun. von Danzig nach Sächsischen Hohen Schulen abreiseten, begleiteten Selbige innen benannte Freunde, Danzig [1741].
23. An den [...] Herrn Bernhard Alm der Rechtsgelahrtheit Beflissenen, bey Dessen Abschiede von dem Gymnasio in Danzig zum Zeugniß ihrer Freundschaft von Untengenannten. Im Jahr 1758, den 3ten Aprill, Danzig [1758].
24. An den Wohledlen und Wohlgelahrten Herrn Paul Schnaase der Rechte rühmlichst Beflissenen bei Seiner Abreise nach Göttingen. Zum Denkmal der aufrichtigsten Freundschaft gewidmet von Innenbenannten. Im Ostermonde 1783. Danzig [1783].
25. An die [...] Herren Christian Gottlieb Perschke und Johann Friedrich Steinhöfel, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissene, bei Ihrer Abreise nach Göttingen und Leipzig von Innenbenannten Freunden. Im Monath September 1771, Danzig [1771].
26. An die [...] Herrn Constantin Ernst Groddeck und Herrn Johann Wilhelm John, als Sie um Ihre Bemühungen in der Rechtsgelahrtheit und Arzney-Wissenschaft weiter zu bringen, am 24sten May des 1757sten Jahres nach Leiden abgiengen, zum Zeugniß ihrer Freundschaft von Innengenannten, Danzig [1757].
27. An die [...] Herren, Herrn Johann Gottfried Barendt, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissenen und Herrn Carl Gottfried Schopenhauer, beyder Rechte rühmlichst Beflissenen. Bei Ihrer Abreise vom Danziger akadem. Gymnasium nach der hohen Schule zu Göttingen von Ihren Freunden gewidmet. Im Monath September 1782, Danzig [1782].
28. An di[e] Wolädle und Wolgelarte Herren Herrn Johann Michael Kiepke, der Gottesgelartheit rümligst Beflissenen, und Herrn Johann Heinrich Schmidt, beider Rechte rümligst Beflissenen. Im Monat April des 1779sten Jahres, Danzig [1779].
29. An die Wohlädle und Wohlgelahrte Herren, Herrn Samuel Benedict Flander, Herrn Alexander Barthold Wichers, und Herrn Gottfried Eilhard Reinick, der Rechtsgelahrheit rühmlichst Beflissene. Gewidmet bei Ihrer Abreise vom Danziger Gymnasio nach den hohen Schulen Göttingen und Wittenberg von Ihren Freunden. 1774 im Monate März, Danzig [1774].
30. An Herrn Christian Gottlieb Duisburg der Gottesgelahrtheit Beflissenen bey Seiner Reise nach Halle von innenbenannten Freunden. Danzig, im Aprill-Monat des 1758sten Jahres, Danzig [1758].
31. An Herrn Joachim Wilhelm Weickhmann, der Rechte und schönen Wissenschaften rühmlichst Beflissenen bey Seiner Reise nach Wittenberg zum Denkmahl ihrer Freundschaft von Innengenannten. Danzig im Herbstmond des 1758sten Jahres, Danzig [1758].
32. An Herrn Kositzky und Herrn Lampe, der Arzeneiwissenschaft rühmlichst Belfissene. Gewidmet bei Ihrer Abreise vom Danziger Gymnasio nach der hohen Schule Göttingen von Ihren Freunden. 1773. Im Monath März, Danzig [1773].
33. Bei der Abreise der Herren Daniel Ehregott Hansch der Gottesgelartheit Daniel Ernst Wagner der Rechtsgelartheit und Johann Peter Ernst Scheffler der Arzneigelartheit rühmlichst Beflissenen, nach Jena und Königsberg, wurden folgende Zeilen zum Zeichen ihrer aufrichtigen Freundschaft gewidmet von Hintengenannten. Im Aprilmonat des Jahrs 1760, Danzig [1760].
34. Bey der Abreise des Herrn Benjamin Benedict Henrichsdorf und Herrn Nathanael Gottfried Möring, von hier nach Rostock, Ihre Bemühungen in der Gottesgelahrheit weiter zu bringen von einigen Freunden. Im Monat Julius 1758, Danzig [1758].
35. Dem Andenken des Hochädelgebohrnen und Hochgelahrten Herrn, Herrn Daniel Gralath, beyder Rechten Doktor, Berufenen öffentlichen ordentlichen Lehrer der Rechtsgelartheit und Geschichtkunde, wie auch Aufseher des akademischen Gymnasiums zu Danzig, bey seiner Abreise von der Hohen Schule zu Königsberg gewidmet von einigen Seiner Freunde und Landsleute... Den 13. Februarii 1764, Königsberg [1764].
36. Dem Andeken unserer unvergeßlichen Freunde Herrn Carl Johann Friedrich von Rosenberg Gruszczinski, der Oeconomie Beflißenen, und Herrn Carl Lobegott Hacker, der Gottes Gelahrtheit Beflißenen, bey Ihrer bevorstehenden Abreise auf die hohe Schule nach Königsberg. Gewidment von Innenbennanten und überreicht von [Samuel Salomo] Schneider, [G. H. Th.] Pobowski und [Carl Friedrich Benedict] Cosack. Im März 1793, Danzig [1793].
37. Dem Herrn Arthur Payne, d. G. G. B., bey Seiner Abreise auf die Universität Halle gewidmet von Seinen Freunden. Im April 1797, Danzig [1797].
38. Dem Hertn Ernst Benjamin Badengoth bey Seiner Abreise auf die Universität Königsberg. Im Septembermonat 1797, Danzig [1797].
39. Dem Wohledlen und Wohlgelahrten Herrn Johann Michael Friederich Mundt, der Gottesgelahrtheit rühmlichst befließenen. Bei Seiner Abreise von unsern akademischen Gymnasium nach der hohen Schule zu Jena von Seinen Freunden gewidmet. Übergeben von Dallmer und Goll. Im April 1784, Danzig [1784].
40. Den [...] Herrn Johann Christoph Heim, der Rechtsgelehrsamkeit und Mathematik eifrigst Beflissenen, als Derselbe im Jahr 1748 am 27sten des Herbstmonats von Danzig nach Königsberg zu Fortsetzung Seiner gelehrten Bemühungen abreisete, begleiteten mit diesem Gedichtefolgende Freunde..., Danzig [1748].
41. Denen [...] Herren Herrn Heinrich Jacob Martens und Herrn Johann Gottlieb Martens, beyder Rechte rühmlichst Beflissenen, bei Ihrer Abreise nach Göttingen, zum Denkmal aufrichtiger Freundschaft geweihet von Innenbenannten. Im September Monathe des 1773sten Jahres, Danzig [1773].
42. Denen [...] Herren Michael Mylcke, Johann Rohleder und Jacob Friedrich Benthien, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissenen bey Ihrer Abreise nach Kotögsberg und Greiffswalde zum Denkmal aufrichtiger Freundschaft geweihet von Innenbenannten. Im Monat September des 1773sten Jahres, Danzig [1773].
43. Denen [...] Herren Samuel Schmidt, Beyder Rechte Beflissenem, Friedrich Schwenkner, der Gottes Gelahrtheit Befliessenem, Daniel Gottlieb Bechel, der Gottes Gelahrtheit Befliessenem, Carl Balthaser Nothwanger, der Gottes Gelahrtheit Befliessenem, bey Ihrer Abreise nach Wittenberg und Halle von untenbenandten Freunden. Im Jahr 1765 im Monat Aprill, Danzig [1765].
44. Denen [...] Herrn Heinrich Jacob Martens und Herrn Johann Gottlieb Martens, beyder Rechte rühmlichst Beflissenen, bei Ihrer Abreise nach Göttingen zum Denkmal aufrichtiger Freundschaft geweihet von Innenbenannten. Im September Monathe des 1773sten Jahres, Danzig [1773].
45. Denen Wohledlen und Wohlgelahrten Herren Herrn Arnold Gottlieb Ehler, beyder Rechte rühmlichst Beflissenen, und Herrn Gabriel Gottlieb Reinick, der Arzneygelahrtheit rühmlichst Beflissenen, bey Ihrer Abreise von Danzig nach Göttingen gewidmet non Innenbenannten. Im Monat März des 1779sten Jahres, Danzig [1779].
46. Denkmal der Freundschaft. Unserm theuersten Freunde, Hernn Johann Jacob Schalk, der Gottesgelahrheit rühmlichst Beflissenen bei Seiner Abreise auf die hohe Schule nach Jena. Im Aprilmonat 1793. Im Namen Innenbenannter errichtet von J. E. Seegers, d. G. G. B., und C[hristian] G[abriel] Schultz, Danzig [1793].
47. Die Abreise des [...] Herrn Carl Friedrich von Schmeling, welche Derselbe zur Fortsetzung Seiner mit Ruhm angefangenen Bemühungen in der Rechtsgelahrtheit und Weltweisheit im Winter-Monat des 1756sten Jahres nach Königsberg antrat, beklagten in folgenden Zeilen nachstehende Freunde, Danzig [1756].
48. Die siegende Beschickligkeit im Reisen wurde bey der Abreise des [...] Herrn Carl Gottfried Heinii. S. S. Theol. et Philos. Stud., da Er zuvor den 11. Nonembr. A. 1706 in einer öffentlichen Sermon De devotis Patriae sich zugleich dem Vaterlande verflichtet in einem kurtzen Sing-Gedichte aus Trieb einer treugepflogenen Freundschafft von einem ergebensten Freunde vorgestellet, der auf eine ruhmwürdige Reise beständig dencket, Dantzig [1706].
49. C. B. Feyerabend, Meinem vielgeliebten Freunde Franz Brunatty bey seiner Abreise nach Jena mit herzlicher Brudertreue gewidmet von [...]. Im September 1790, Danzig [1790].
50. Freundschaftliche Gedanken und Wünsche bey der Abreise Herrn Johann Carl Friese, der Rechte rühmlichst Beflissenen nach der Universität zu Königsberg. Gesammelt von J. H. Weickhmann und T. C. Haber, 1787, im September, Danzig [1787].51. Freundschaftliche Wünsche an Herrn Johann Bejamin Schmidt, der Rechte und schönen Wissenschaften eifrigst Beflissenen bey Seiner Abreise auf die hohe Schule zu Leiden von Innengenannten. Danzig, 1758 im April-Mond, Danzig [1758].
52. Freundschaftliche Wünschen Herrn Johann Benjamin Schmidt, der Rechte und schönen Wissenschaften eifrigst Beflissenen bey Seiner Abreise auf die hohe Schule zu Leiden von Innengenannten. Danzig, 1758 im April-Mond, [Danzig 1758].
53. Gedicht dem Andenken der Herren Peter Wilhelm Biehl und Samuel Wilhelm Turner, der Gottesgelartheit rühmlichst Beflissenen bey Ihrer Abreise nach Jena und Halle gewidmet von Hintenbenannten, Danzig [1761].
54. Gefühle und Ausdrücke inniger Freundschaft, Bey der Abreise unseres Lieben, Friedrich Deschner, der Gottes Gelahrtheit Beflissenen, auf die Academie Göttingen, im Namen aller überreicht von J. G. Schaal, J. E. Andreae und W. G. Fluge. Im September 1788, Danzig [1788].
55. J. W. Hagdorn, De arbitris et mediatoribus belligerantium, Gedani [1706].
56. M. K. Hanow: Index stipendiorum Gedattensium, Ms 504 BG PAN, k. 272-275, 278-292, 299-306.
57. Ihrem geliebten Freunde Herrn Johann Christian Aycke, der Rechte rühmlichst Beflissenen, zum freundschaftlichen Andenken gewidmet von Innenbenannten. Im September 1788, Danzig [1788].
58. Ihrem Verehrungswürdigstem Freunde dem [...] Herrn Carl Friedrich von Schmeling, Beyder Rechten, Weltweisheit und Mathematischen Wissenschaften eifrigst Beflißnen widmeten bey seiner Abreise aus Danzig nach Königsberg zum Zeichen aufrichtiger Freundschaft folgende Zeilen uten benannte Freude..., Danzig [1756].
59. Ihrem Verehrungswürdigen Freunden Herrn Nathanael Friedrich From aus Marienburg, Herrn Valentin Lobegott Hacker aus Danzig und Herrn Johann Gottlieb Dragheim aus Danzig, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissenen sind diese Zeilen bey Ihrer Abreise nach Rostock von Untengenannten gewidmet. Danzig im Maymonat des Jahrs 1760, Danzig [1760].
60. Ihren Verehrungswürdigen Freunden Herrn Johann Renner der Gottesgelartheit und Herrn Karl Renner der Rechtsgelartheit rühmlichst Beflissenen widmen folgende Zeilen bei Ihrer Abreise nach Halle Innenbenannte. Danzig im Aprilmonat des Jahrs 1760, Danzig [1760].
61. I. N. I. Catalogus lectionum et operarum publicarum in Athenaeo Gedanensi hoc cursu annuo expediendarum, propositus Januario ineunte, 1724, Gedani [1724].
62. I. N. I. Catalogus lectionum et operarum publicarum in Athenaeo Gedanensi hoc cursu annuo expediendarum, propositus Januario ineunte, 1727, Gedani [1727].
63. J. P. Knoblauch, C.atque L.A. in G.A.S., Zum Denkmal der Freundschaft widmete dieses bei der Abreise auf die hohe Schule nach Rom seinen innigst geliebten Freunden [...]. Im Jahr 1795 im Monath September, Danzig [1795].
64. J. Kasprzyk, Gdańskie czasopiśmiennictwo naukowe i moralne pierwszej połowy XVIII wieku, "Rocznik Gdański", t. XXVII, 1968, s. 62.
65. Katalog rękopisów Biblioteki Gdańskiej Polskiej Akademii Nauk. Uzupełnienia do tomów I-IV (Sygnatury 1-4258), oprac. P Szafran, Wrocław 1988.
66. E. Kotarski, O imionnikach XVI i XVII wieku, w: Staropolska kultura rękopisu, red. H. Dziechcińska, Warszawa 1990, s. 93-111.
67. Księga wpisów uczniów Gimnazjum Gdańskiego 1580-1814, opr. Z. Nowak, R Szafran, Poznań 1974, s. 339.
68. W. Lau, An den [...] Herrn Christian Wilhelm Fichtel, als Derselbe nach höchst rühmlich absolvirten Studiis Academicis und glücklich geendigter Peregrination zum höchsten Vergnügen Seiner höchstgeehrtesten Eltern und sämmtlichen hohen Angehörigen gesund und glücklich zu Hause arrivirte von [...]. 1757 den 20. Julius, Danzig [1757].
69. T. Michałowska, Staropolska teoria genologiczna, Wrocław 1974, s. 187.
70. J. Muhl, Das Stammbuch des Senators Abraham Ludwig Muhl aus Danzig (1782-1789), "Mitteilungen des Westpreußischen Geschichtsvereins" 1915, nr 4, s. 73-76.
71. Neues Taschen-Buch. Denen Herrn Herrn J[ohann] G[ottlieb] Stelter und S[amuel] L[eopold] Schimming bey Ihrer Abreise gewidtnet von Innbenannten, Danzig [po 1790].
72. S. Nieznanowski, Waleta, w: Słownik literatury staropolskiej, red. T. Michałowska przy udziale B. Otwinowskiej, E. Sarnowskiej-Temeriusz, Wrocław 1990, s. 885-887.
73. Noth und Hülfs-Büchlein für Reisende. Unserm allgemein geliebten Freunde [Samuel Gottlieb] von Scheffler, der Theol. Stud., bei Seiner Abreise nach Königsberg, Danzig [1796].
74. Ode. An die [...] Herrn Johann Gottlieb Bartoldi, der Gottesgelahrtheit Beflissenen und Herrn Joachim Friedrich Weickhmann, der Rechtsgelehrsamkeit Beflissenen bey Ihrer Abreise auf die hohe Schule nach Rostock. Im Namen hinten benannter Freunde. Danzig, 1757 im Herbst-Monat, Danzig [1757].
75. Patrizier, Bürger, Einwohner der Freien und Hansestadt Danzig in Stamm- und Namentaffeln vom 14.-18. Jahrhundert, gesammelt von D. Weichbrodt geb. v. Tidemann, [Bd. 4], [Kiel-Klausdorf 1992] s. 490.
76. M. Pawlak, Die Unwersitätsstudien der Jugend der Städte von Königlich Preußen im XVI-XVIII. Jh., "Studia Maritima", t. 1 (1978), s. 108-112.
77. M. Pawlak, Studia uniwersyteckie młodzieży z Prus Królewskich w XVI-XVIII w., Toruń 1988, s. 81-82.
78. M. Pawlak, Uwagi nad socjotopografią inteligencji gdańskiej w XVI-XVIII wieku, "Zeszyty Naukowe Wydziału Humanistycznego Uniwersytetu Gdańskiego", Pedagogika, Historia Wychowania 1985, s. 51.
79. Quodlibet für unsre geliebte scheidende Freunde, die Wohledle und Wohlgelahrte Herren, Herrn Abraham Friedrich Blech, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissenen; und Herrn Christian Gottlieb von Schröder, der Rechte rühmlichst Beflissenen, bei Ihrer Abreise nach Göttingen. Im Lenzmonde 1782, Danzig [1782].
80. L. Rhesa, Kurzgefasste Nachrichten von allen seit 1775 an den evangelischen Kirchen in Ostpreuszen anestellten Predigern..., Königsberg 1834, s. 96.
81. J. G. Rosenberg, De iure principi negato circa territorium suum, Gedani 1701.
82. J. L. Schlicher, Kennbahres Zeichen Treugepflogener Freundschafft, welches als der Edle und Gelahrte Herr Joh. George Rosenberg, der Rechten euffrigst Beflissener nach gehaltener Disputation, von dem löblichen Athenaeo in Dantzig den 15. Sept. 1701 Seinen Abschied nahm, hat darstellen wollen dessen Auffrichtiger..., Dantzig [1701].
83. J. Schnayder, Propemptikon, "Zagadnienia Rodzajów Literackich" t. 1: 1958, s. 216-218.
84. G. Schwertzlaff, Der bekrönete Tugend-Fleiß bey Abreisen der Edlen und Wohlgelahrten Herren Hn. Reinhold Rudolph Behnen und Hn. Johann Wilhelm Hagdorn, Gedanens. et L. L. Stud. da sie vorhero mit öffentlichen Sermonen, als De Insignibus Prussiae und De Dantisco, ab excusso Cruciferorum dominatu rebus dubiis servata, in Auditorio Athenaei Maximo Anno 1706, den 18. Novembr. valedicirten in einer kurtzen Serenat, oder Sing-Gedichte vorgestellet von Dero dienstergebensten Freunde..., Danzig [1706].
85. Unserm abreisenden Freund dem [...] Herrn Absalom Friedrich Marx, der Gottesgelahrtheit rühmlichst Beflissenen. Im Monat April 1784, Danzig [1784].
86. Unserm abreisenden Freund, dem [...] Herrn Johann Ludolph Ratzki, beyder Rechte rühmlichst Beflissenen. Im Lenzmonde des 86sten Jahres, Danzig [1786].
87. Unserm abreisenden Freunde Herrn Herrn George Ludwig Kummer, beider Rechte rühmlichst Beflissenen, bey Seiner Abreise von unserm akademischen Gymnasio auf die hohe Schule nach Frankfurt an der Oder gewidmet von Innenbenannten und überreicht von Johann Karl Alberti, Arthur Payne, Karl August Stelter. Im September 1794, Danzig [1794].
88. Unsern abreisenden Freunden, den [...] Herren, Herrn Karl Benjamin Barendt und Herrn Karl Ephraim Roepell, beider Rechte rühmlichst Beflissenen. Danzig, im Augustmonat 1785, Danzig [1785].
89. Unsern theuersten Freunden Herrn Carl Gabriel Schmidt und Herrn Jacob Michael Schmidt der Rechte rühmlichst Beflissenen bey Ihrer Abreise nach der Universität Göttingen von Ihren Commilitonen zum Geneigten Andenken gewidmet und besorgt von J. W. Weickhmann und P. G. Engelcke, Danzig 1788, im Monath September, Danzig [1788].
90. J. S. Verch von Dantzig, Alumnus Backhuserianus, Als der [...] Herr Johann Constantin Ferber nach rühmlichst zurück-gelegter Peregrination Anno 1725, den 2. October glücklich wieder in Dantzig arrivirte, wolte seine gebührende Schuldigkeit glückwünschend ablegen ein des Hoch-Edlen Ferberschen Hauses unterthänigster Diener..., Dantzig [1725].
91. [J. Ch. B.] v[on] W[obeser], Mnemosynon. Dem Herrn August Friedrich Joseph Boguslav Kuhn, b[eide] R[echte] B[eflissener] bey seiner Abreise auf die hohe Schule zu Königsberg von Hintenbenannten gewidmet, Danzig [1797].
92. "Wöchentliche Danziger Anzeigen und dienliche Nachrichten" 1790, nr 31, s. 526; nr 32, s. 541-542.
93. Zum Andenken der Freundschaft dem Herrn, herrn Carl Gotthilf Gronert, d. G. G. B., bey seiner Abreise auf die hohe Schule nach Halle und dem Herrn, Herrn Johann Michael Langwald, d. G. G. B., bey seiner Abreise auf die hohe Schule nach Königsberg im Namen aller Innenbenannten errichtet von [Peter] Barck, [Johann Samuel] Schultz, [Johann David] Weichbrodt, [Carl Abraham] Voßberg. Danzig, im September 1795, Danzig [1795].

Czasopismo/Seria/cykl:

Napis

Tom:

III

Strona pocz.:

23

Strona końc.:

72

Szczegółowy typ zasobu:

Artykuł naukowy oryginalny

Format:

application/pdf

Identyfikator zasobu:

oai:rcin.org.pl:57081 ; 1507-4153

Źródło:

IBL PAN, sygn. P.I.2795 ; kliknij tutaj, żeby przejść

Język:

pol

Prawa:

Prawa zastrzeżone - dostęp nieograniczony

Zasady wykorzystania:

Zasób chroniony prawem autorskim. Korzystanie dozwolone w zakresie określonym przez przepisy o dozwolonym użytku.

Digitalizacja:

Instytut Badań Literackich Polskiej Akademii Nauk

Lokalizacja oryginału:

Biblioteka Instytutu Badań Literackich Polskiej Akademii Nauk

Dofinansowane ze środków:

Program Operacyjny Innowacyjna Gospodarka, lata 2010-2014, Priorytet 2. Infrastruktura strefy B + R ; Unia Europejska. Europejski Fundusz Rozwoju Regionalnego

Dostęp:

Otwarty

Kolekcje, do których przypisany jest obiekt:

Data ostatniej modyfikacji:

2020-10-02

Data dodania obiektu:

2015-12-14

Liczba wyświetleń treści obiektu:

207

Wszystkie dostępne wersje tego obiektu:

https://rcin.org.pl/publication/70296

Wyświetl opis w formacie RDF:

RDF

Wyświetl opis w formacie OAI-PMH:

OAI-PMH

×

Cytowanie

Styl cytowania:

Ta strona wykorzystuje pliki 'cookies'. Więcej informacji